Sie sind nicht angemeldet.

Die letzten 10 Beiträge

Hier ist die Übersicht der aktuellen Themen.

Anmelden:
Anerkennung von Schulabschlüssen... » Anerkennung ägyptischer...

Von Ballerina (Heute, 03:24)

Deutsch » Army Languge Institute Cairo

Von cuci-co (19. Oktober 2014, 11:09)

Presse/News » Übergang zur Demokratie nicht in...

Von bukur (17. Oktober 2014, 11:28)

Presse/News » 30 Tote bei Minibus-Unfall in...

Von Dabke (17. Oktober 2014, 08:46)

Transportmittel in und nach Ägypten » Flug nach Kairo

Von Collina (14. Oktober 2014, 21:23)

Kairo » Frühstück und Mittag in Kairo - Wo?

Von Miezi13 (13. Oktober 2014, 21:38)

Deutschland » fzf deu

Von NinaAhmad (13. Oktober 2014, 10:20)

Einkaufen » vernünftige arabische Kinder-...

Von NinaAhmad (12. Oktober 2014, 14:22)

Presse/News » Deals mit Krisenländern

Von kiba (12. Oktober 2014, 11:18)

Presse/News » Landkarte des Terrors

Von heinrich (11. Oktober 2014, 13:44)

  • »wuestenfee1966« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 7. August 2011

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Mai 2012, 15:13

Sexuelle Belaestigung-Kleidungsstil-Religion

Edit by a&d
Abgetrennt von Aegypten und Beziehungen


Hallo, habe das gerade mal durchgelesen. O.k. scharze "Schafe" gibt es überall auf der Welt. Ich lebe seit knapp 2 Jahren in Ägypten - mehr als 16 Monaten in Sharm. Also letzendlich wundere ich mich nicht, das die Männer dort und auch in den anderen Urlaubsgebieten so drauf sind.
Wir Frauen machen es Ihnen so leicht, gehen in knappen Outfit´s auf die Straße und geizen nicht mit Reizen.
Von Ihren Frauen sehen sie das nicht und finden das letzendlich auch nicht gut. Wir besuchen ein Moslemisches Land und sollten uns doch nach den Gegebenheiten dort richten. Schließlich verlangen wir ja auch, wer hier nach Deutschland kommt muss Deutsch reden.

Also ich bin keine Frau mit Geld, im Gegenteil, aber mein Mann und seine Familie stehen in allem was passiert voll hinter mir. So eine Familie hatte ich hier nicht. Also für meinen Habibi lege ich meine Hand ins Feuer und er für mich. Wir leben mit seiner Familie zusammen, also alles prima.

Das mit dem nervigen Hinterhergegucke find ich nach wie vor auch nicht toll, aber ich bin tollerant, guck einfach zurück. Viele sehen halt keine Europäer und alle denken - wir sind alle reich, schließlich fliegen wir soooo weit- macht es wie auf dem Flohmarkt hier und handelt was das Zeug hält. Nehmt es mit Humor, lächelt und geht weiter, wenn Ihr euch aufregt, denken die doch es ist in Ordnung. Sie haben einfach ein anderes Verständnis.

Ach übrigens haben wir festgestellt, wenn ich einkaufe zahle ich weniger als wenn mein Mann geht :-) ....also Ihr seht alles in möglich im Land der Pharaonen....... Liebe Grüße:salam:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »arnub&dabdub« (16. Mai 2012, 16:13) aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler geht ja garnicht


2

Sonntag, 13. Mai 2012, 15:18

Wir Frauen machen es ihnen leicht?????? :b73:

gehts noch?? was soll der kommentar?

Ob Sommer oder Winter,meine Arme und Beine sind immer bedeckt,schaue keinen in die Augen oder rede mit denen.
trotzdem wird man blöd angequatscht,ja teilweise Beleidigt.

Die haben vor niemanden Respekt,vor allem vor Frauen nicht.Das ist nun mal Tatsache.

  • »wuestenfee1966« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 7. August 2011

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Mai 2012, 15:25

@ Anisa - freue mich für dich wenn du "voll" bekleidet rumläufst.
Aber schau mal alle anderen, wie soll da ein Mann noch wissen, ob du anders bist - denken alle Europäer sind gleich!

Also ich bin auch Muslima und ich kann für mich sagen, mich behandeln die Männer mit Respekt, ich weiss nicht wo du hingehst.
Ich lebe nun in Alexsandria und da ist es alles andere als Europäisch, mein Mann hat oft ein schlechtes Gewissen wenn ich allein dort unterwegs bin. Aber blöd angequatscht bin ich noch nie.

Tut mir leid, wenn es dir so ergangen ist, aber wir erzählen doch unsere Gedanken und Erlebnisse. Jeder wie er es erlebt.

4

Sonntag, 13. Mai 2012, 15:28

Ja ich denke schon das es ein unterschied ist ob du in Alexandria bist oder in eher Touristischen Gebieten wie ich unterwegs bist.
Leider denken eben die dort,es sind alle Frauen gleich,schade. :thumbdown:

Luna 2011

Meister

Beiträge: 2 821

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2011

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. Mai 2012, 15:49

Zitat

Wir Frauen machen es Ihnen so leicht, gehen in knappen Outfit´s auf die Straße und geizen nicht mit Reizen.
Von Ihren Frauen sehen sie das nicht
Ich weiß nicht, ob du die offiziellen Zahlen und Studien zum Thema kennst. Tatsache ist, dass über 80% der Ägypterinnen auf der Straße sexuell belästigt werden und dass es alle Frauen trifft, unabhängig davon, wie sie sich kleiden.

Davon abgesehen gehe ich nicht in "knappen Outfits" auf die Straße, die meisten anderen Europäerinnen, die ich kenne, auch nicht. :huh:

Zitat

Das mit dem nervigen Hinterhergegucke find ich nach wie vor auch nicht toll, aber ich bin tollerant, guck einfach zurück. Viele sehen halt keine Europäer und alle denken - wir sind alle reich, schließlich fliegen wir soooo weit- macht es wie auf dem Flohmarkt hier und handelt was das Zeug hält. Nehmt es mit Humor, lächelt und geht weiter, wenn Ihr euch aufregt, denken die doch es ist in Ordnung. Sie haben einfach ein anderes Verständnis.
Ich finde es nicht in Ordnung, wie du hier versuchst, sexuelle Belästigung herunterzuspielen und zu entschuldigen. Ich finde auch nicht, dass es etwas mit Toleranz zu tun hat, wenn man das so hinnimmt.

Und mit Humor nehmen kann ich solch widerwärtiges, respektloses Verhalten ganz bestimmt nicht, sorry. :thumbdown:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luna 2011« (13. Mai 2012, 15:49)


  • »Akenaten« ist weiblich
  • »Akenaten« wurde gesperrt

Beiträge: 641

Registrierungsdatum: 25. November 2010

Wohnort: Berlin, aber gewünscht Luxor

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. Mai 2012, 16:02

Hallo Wuestenfee, ich nehme mal an, dass du mit den Reizen und nicht Geizen die Touristinnen in Hurghada & Co. meinst. Die z.B. Russinen dort sehen wirklich fast alle wie Prostituierte aus und ich hatte immer ein Fremdschämen dabei. Alle Frauen die ich kennengelernt habe und die wie du, in Ägypten leben oder aber wie ich, hin und her pendeln, ziehen sich dem Land, der Kultur und dem Mann (Familie) respekt gezollt vernünftig an. Die die in Hurghada u.s.w. so knapp bekleidet sind, laufen auch in ihrem Land so rum und damit kann auch ich nix anfangen. Hättest du gesagt, die Pauschaltouristinnen, die keine Ahnung von Kultur, Land und Leuten haben und sich mit absolut gar nix vor ihrer Abreise beschäftigt haben, auch nicht damit, das sie in ein muslimisches Land reisen, hätte ich gesagt ja, stimmt, aber dies hier in diesem Forum über uns zu sagen, ist wohl weit gefehlt und entspricht ja wohl nicht der Realität.

Stimmt oder stimmt nicht Wuestenfee?

LG
Akenaten, die schon Probleme hat, bei Männe enge Jeans anzuziehen...
...ich meine es doch nicht böse.....

Kali

Fortgeschrittener

Beiträge: 258

Registrierungsdatum: 16. Februar 2009

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. Mai 2012, 16:11



Akenaten, die schon Probleme hat, bei Männe enge Jeans anzuziehen...


Sowas kann ich gar nicht verstehen.
Wenn man die Figur dazu hat und dies anziehen kann , warum denn nicht?????
Mein Mann überascht mich oft und kauft mir figurbetonte Kleidung.

  • »Akenaten« ist weiblich
  • »Akenaten« wurde gesperrt

Beiträge: 641

Registrierungsdatum: 25. November 2010

Wohnort: Berlin, aber gewünscht Luxor

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. Mai 2012, 18:13



Akenaten, die schon Probleme hat, bei Männe enge Jeans anzuziehen...


Sowas kann ich gar nicht verstehen.
Wenn man die Figur dazu hat und dies anziehen kann , warum denn nicht?????
Mein Mann überascht mich oft und kauft mir figurbetonte Kleidung.
oooch kali, nicht immer alles so ernst nehmen, war mit einem Augenzwinkern gemeint ;)
...ich meine es doch nicht böse.....

9

Sonntag, 13. Mai 2012, 18:54

Wir Frauen machen es Ihnen so leicht, gehen in knappen Outfit´s auf die Straße und geizen nicht mit Reizen.

Ob Sommer oder Winter,meine Arme und Beine sind immer bedeckt,schaue keinen in die Augen oder rede mit denen.
trotzdem wird man blöd angequatscht,ja teilweise Beleidigt.


Was mir dazu einfällt (90% Muslime hin oder her): Ist es wichtig/ richtig, wenn man sich hinter Kleidern "verstecken" muss, weil sich schniedeltragende Personen nicht zusammenreißen können, keinen Respekt kennen und haben und es einem auch bei "züchtiger" Kleidung ständig durcvh Worte und Taten beweisen müssen?

Was bitte hat Kleidung mit dieser Unart des Belästigens zu tun? Was ich mich bei entsprechenden Vorfällen immer denke: Wenn man sich selber hinter einem Kostüm verstecken muss, damit andere sich in Zaun halten können, dann ist nicht mit mir was falsch, sondern mit den anderen.

Kleidung is schnurz (meine Erfahrung): Es reicht der Umstand, dass man TouriFRAU ist und ist somit den geifernden Bubies ausgeliefert. Die machen es bei uns (etwas unverschämter und häufiger), aber auch christlichen und moslemischen Landsfrauen.

Und nochmal meine Meinung zu Ägypten: Ich bin es leid begafft, angebaggert, begrapscht und abgezockt zu werden. Spanien wäre durchaus reizvoll: Aber wir Frauen dürfen ja nicht 4 Männer heiraten und ich habe nicht vor, mich von meinem ägyptischen Mann scheiden zu lassen.

enibas

Profi

  • »enibas« ist weiblich

Beiträge: 644

Registrierungsdatum: 24. August 2011

Wohnort: ägypten

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. Mai 2012, 19:00

Wir Frauen machen es Ihnen so leicht, gehen in knappen Outfit´s auf die Straße und geizen nicht mit Reizen.

Ob Sommer oder Winter,meine Arme und Beine sind immer bedeckt,schaue keinen in die Augen oder rede mit denen.
trotzdem wird man blöd angequatscht,ja teilweise Beleidigt.


Was mir dazu einfällt (90% Muslime hin oder her): Ist es wichtig/ richtig, wenn man sich hinter Kleidern "verstecken" muss, weil sich schniedeltragende Personen nicht zusammenreißen können, keinen Respekt kennen und haben und es einem auch bei "züchtiger" Kleidung ständig durcvh Worte und Taten beweisen müssen?

Was bitte hat Kleidung mit dieser Unart des Belästigens zu tun? Was ich mich bei entsprechenden Vorfällen immer denke: Wenn man sich selber hinter einem Kostüm verstecken muss, damit andere sich in Zaun halten können, dann ist nicht mit mir was falsch, sondern mit den anderen.

Kleidung is schnurz (meine Erfahrung): Es reicht der Umstand, dass man TouriFRAU ist und ist somit den geifernden Bubies ausgeliefert. Die machen es bei uns (etwas unverschämter und häufiger), aber auch christlichen und moslemischen Landsfrauen.

Und nochmal meine Meinung zu Ägypten: Ich bin es leid begafft, angebaggert, begrapscht und abgezockt zu werden. Spanien wäre durchaus reizvoll: Aber wir Frauen dürfen ja nicht 4 Männer heiraten und ich habe nicht vor, mich von meinem ägyptischen Mann scheiden zu lassen.
:danke: - auf den Punkt gebracht
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
Albert Einstein

arnub&dabdub

Dr.Promotiophobie

  • »arnub&dabdub« ist weiblich

Beiträge: 7 987

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

Wohnort: Hurghada

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. Mai 2012, 19:27

Werde ich hier begafft... hm nein nicht wirklich, klar starrt mal einer bloed und laesst vl nen doofen spruch, und... ist mir nicht nur einmal in aut passiert in finsteren ecken, da bin ich abgehaertet gegen.
begrapscht... na das soll mal einer probieren :D
abgezockt... habe mein wissen und meine wege dies zu vermeiden

sicher geht mir auch einiges auf den geist wenn ich nen schlechten tag habe, wenn ich aufstehe und mir ist schon zuwider wie die sonne strahlt dann geht mir alles und jeder auf den geist, aber gsd halten sich solche tage in grenzen ^^

naja in diesem sinne
glg
:f3: Together forever and never apart, maybe by distance but never by heart :knutsch:


  • »wuestenfee1966« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 7. August 2011

  • Nachricht senden

12

Montag, 14. Mai 2012, 13:13

@Luna ich habe nicht von Dir persönlich gesprochen, du lebst in Kairo? o.k. .Ich habe mitten in der City von Sharm el Sheikh gelebt und glaub mir was ich da gesehen habe, DANKE. Mädels und auch völlige Frauen in so kurzen Röcken das du auch gleich nackt gehen könntest. Ich erzähle was ich gesehen habe und spiele nicht herunter was den Frauen hier und auch in anderen Ländern passiert.Mit Humor meine ich nur das Gefeilche um einen anständigen Preis.
Du lebst in einer Großstadt, ich in Alex, das ist nochmal was ganz anderes als in den Urlaubsgebieten. Aber nichts desto trotz , wir haben uns ausgesucht dort zu leben, die Menschen zu verändern steht nicht in meiner Macht. Und selbstwohl rege ich mich auch auf, wenn mich wieder einer von der Seite anquatscht.Bringen tut es im moment ohne Regierung nichts.
Wünsche Dir eine ruhigere Zeit

Luna 2011

Meister

Beiträge: 2 821

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2011

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. Mai 2012, 16:23

@Luna ich habe nicht von Dir persönlich gesprochen
Du hast geschrieben, dass "wir Frauen" es ihnen "so leicht" machen, diese Formulierung schließt mich und andere Forenmitglieder mit ein.


Du lebst in einer Großstadt, ich in Alex, das ist nochmal was ganz anderes als in den Urlaubsgebieten.
Ja, allerdings. Mein Punkt war aber, dass alle Frauen belästigt werden, auch die, die sich sehr bedeckt kleiden und eben auch außerhalb der Urlaubsgebiete.


wir haben uns ausgesucht dort zu leben, die Menschen zu verändern steht nicht in meiner Macht.
Nein. Aber trotzdem muss es erlaubt sein, gelegentlich seinem Ärger Luft zu machen. Darum ging es ja auch unter anderem in desem Thread. ;)

Dass man nicht wirklich etwas ändern kann, heißt ja nicht, dass man sich alles gefallen lassen muss. Und dass Frauen eben den Mund aufmachen, wenn sie blöd angemacht werden, ist der erste kleine Schritt zur Veränderung.
Ich habe erst letzte Woche einem Typen, der mich aus seinem parkenden Auto heraus blöd anmachte, die Antenne demoliert. Ich denke schon, dass der es sich vielleicht beim nächsten Mal zweimal überlegt, bevor er eine Frau blöd anbaggert.

14

Dienstag, 15. Mai 2012, 07:23

Es ist früher morgen und ich schreibs (aufgrund meiner schechten Laune) einfach mal auf: Warum wird einem hier zwischenzeilig unterstellt, man wäre vielleicht selber Schuld, weil man solches Pack anziehen würde, während andere nur die heile Welt der ägyptischen Nächstenliebe zu sehen bekommen?

Ich erlese hier so Aussprüche wie: "Wie man sich bettet, so liegt man." Oder auch: "Wie ich in den Wald hineinrufe, so schallts raus."

Nein, ich besitze keine Hotpants. Nein, ich habe keine transparenten Blusen. Nein, ich bin auch keine Heidi Klum (GsD). Nein, ich kokettiere nicht, ich leg es nicht drauf an, ich habe es nicht nötig etc. Nicht, dass Hotpants und Bikini ein Aufruf an Spinner und Abzocker wäre: Ich kann mit dieser "Männe- sind- ständig- brünstig- und- Frauen- müssen- sich- züchtig- kleiden- Mentalität" nix anfangen und bin auch gegen die Theorie, man könne aufdringliches Verhalten durch die ägyptische Ziegenbockmentalität entschuldigen oder nachvollziehen.

Ein Mindestmaß an Respekt müsste es eigentlich verhindern, dass man als verheiratete Frau mit Kind vor solchen Anwandlungen verschont bleibt. Nee, der Typ in Aswan begriff es nicht und wer nicht hören will muss fühlen: Mein Mann hat ihn sich vorgenommen und vielleicht hat die Volllusche mal was gelernt.

Ich habe keine Ahnung, ob es am Alter, an der Frisur, an den Augen leigt: Mir auch egal. ICH WILL MEINE RUHE!

Jedesmal wenn ich jemanden anlächle, weil er mir geholfen hat, den Kinderwagen die Treppe zu tragen, wirds falsch verstanden. Jedesmal, wenn ich mich auf ein nettes Gespräch mit jemanden einlasse, der nach meiner Tochter fragt etc. endet es in Anmache. Jedesmal, wenn ich es wage mit ihr allein rauszugehen, halten erstmal 5 Taxen an, gaffen aus dem Fenster, rufen Obzönitäten oder kriegen sich das streiten, wer mich nun abzocken darf.

Ich weiß nicht, in welchem Ägypten ihr so unterwegs seid, aber meinem Empfinden nach wird es immer schlimmer und dümmer. Ja, ich nenn sie mal doof. Wenn ich 400 Mal bei meiner Schwiemu zu Besuch war und man mir 400 Mal Touri, Geld, Touri hinterherrufen muss, dann weiß ich auch nich mehr.

Es ist ein Krampf: So empfinde ich es und mittlerweile ist ein ein russisches Roulette, wenn ich jemanden nicht gleich auf Abstand halte.

Es gibt auch die ganz niedlichen Burschen, die sich tierisch an Maya erfreuen und sich nie und nimmer auf Abzocke etc. einlassen würden. Vielleicht liegts an ihrer Bindung zur Religion und deren Platz im Leben. Alle, die ich als "ungefährlich" eingeordnet habe, sind seeeeeeeeeeeeeeehr gläubig und gut erzogen und es bleibt zu hoffen, dass sie diese Einstellung beibehalten.

Und diesen Spruch von wegen nicht mehr fahren etc: Wir sind nunmal verheiratet, seine Familie hängt an den Kindern und er kann nicht ständig hier in D abhängen. Er muss wieder nach seinem Land gucken und dementsprechend kann ich mich und meine Mädchen nicht mehr allzu lange von diesen Orten fernhalten.

Naja: Umso schöner ists dann, wenn wir wieder hier sind.

15

Dienstag, 15. Mai 2012, 07:53

Nicht, dass Hotpants und Bikini ein Aufruf an Spinner und Abzocker wäre: Ich kann mit dieser "Männe- sind- ständig- brünstig- und- Frauen- müssen- sich- züchtig- kleiden- Mentalität" nix anfangen und bin auch gegen die Theorie, man könne aufdringliches Verhalten durch die ägyptische Ziegenbockmentalität entschuldigen oder nachvollziehen.


Wir hatten es ja schon mal im ursprünglichen Thread:

"Einer Studie zufolge sind 98 Prozent aller ausländischen und 83 Prozent aller einheimischen Frauen mindestens einmal Opfer sexueller Belästigung geworden. Die Schuld wird oft den Opfern selbst zugeschrieben."

http://www.goethe.de/ins/eg/kai/kul/mag/ges/de5738701.htm

Ich kann es auch nicht verstehen, wie im allgemeinen als erstes immer gesagt werden kann, dass die Frau sicher nicht angemessen gekleidet war, sonst würde es so etwas nicht geben... Wozu diese zwei Klassengesellschaft? Von der eigenen Frau oder Zukünftigen, die sittsame und Heilige erwarten, auf der anderen Seite fremde Frauen auf der Straße angrapschen, Hupfdollen im Fernsehen ansehen oder Sexfilme aufs Handy laden.

Luna 2011

Meister

Beiträge: 2 821

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2011

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 15. Mai 2012, 11:39

Zitat

Gibt es eigentlich so etwas wie Selbstverteidigungskurse für Frauen? Hab gesehen, dass es in Hrg. angeboten wird. Für Auswanderer...
Ja, es gibt Selbstverteidigungskurse.

Women Learn Self-defence to Fight Back Against Harassment in Cairo

Zitat

Egyptian women learn to fight back

… Shaza Saeed, 14, is one of the new recruits.

"I was on my way home from school and I was attacked - I didn't know what to do," she said.

"But now I have learnt how to defend myself so I am not afraid any more. I think every girl should go to self-defence classes like this."

At the back of the gym, the mothers, some in all-covering Islamic dress, look on with admiration.

In the past some of have even joined in. There are women of all ages taking part. They fight each other and sometimes they fight the men. …




Das Problem ist, dass es ja nicht nur darum geht, sich physisch zur Wehr setzen zu können, sondern dass die Frauen erstmal zu der Erkenntnis kommen müssen, dass sie das Recht haben, sich zu wehren. Nach wie vor gilt ja, dass frau die Belästigungen ignorieren soll und quasi ihre eigene Würde verletzt, wenn sie irgendwie reagiert.

Das ist ein großer Teil des Problems – dass es durchaus passieren kann, dass die Frau, die sich lautstark gegen einen Belästiger zur Wehr setzt, angefeindet wird, weil sie sich "unpassend" verhält – und nicht der eigentlich Schuldige. :|

17

Mittwoch, 16. Mai 2012, 07:54

Eigentlich wollte ich es nicht schreiben, aber...
Die Frauen sind also selber schuld, wenn sie meinen sich aufreizend zu kleiden und dann noch von einem Mann angefallen werden, der nicht an sich halten kann? Ist wahrscheinlich dann die gerechte Strafe für die Erbsünde und dass Eva Adam schon im Paradies verführt hat oder wie? 8|

18

Mittwoch, 16. Mai 2012, 07:57

nee nadine :) aber frau muss es nicht herausfordern ich kann nur von der türkei reden und was man da zu sehen bekommt da wunderst es mich nicht. Sowas ist für die ungewohnt und dann denken die "hm wenn die sich so kleidet/benimmt/etc. dann will sie sicher" so habe ich die erfahrung gemacht. klar laufen viiiiele arschl***** rum denen einfach das glied abgehackt gehört aber nicht nur die männer sind schuld

Nonos

Fortgeschrittener

  • »Nonos« ist weiblich

Beiträge: 218

Registrierungsdatum: 5. Juli 2011

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 16. Mai 2012, 08:05

Eigentlich wollte ich es nicht schreiben, aber...
Die Frauen sind also selber schuld, wenn sie meinen sich aufreizend zu kleiden und dann noch von einem Mann angefallen werden, der nicht an sich halten kann? Ist wahrscheinlich dann die gerechte Strafe für die Erbsünde und dass Eva Adam schon im Paradies verführt hat oder wie? 8|


Den Eindruck habe ich hier auch, nadine, wenn ich das lese und ich bekomme echt Gänsehaut, wenn ich diesen Thread verfolge.
Und wenn ich mir nicht wirklich sicher wäre, dass das hier alles Frauen geschrieben haben.....

  • »Akenaten« ist weiblich
  • »Akenaten« wurde gesperrt

Beiträge: 641

Registrierungsdatum: 25. November 2010

Wohnort: Berlin, aber gewünscht Luxor

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 16. Mai 2012, 08:15

Ja Hallo!!!!!

Jetzt werden diese Grabscher auch noch in Schutz genommen, weil Frau selber Schuld ist???? Also echt, so geht's ja wohl auch nicht. Ich glaube kaum, dass Dahabni in Minirock und Top rumgelaufen ist. Also wo ist sie dann bitte selbst Schuld Daisha? Und selbst wenn eine Frau meint, so kurz rumlaufen zu müssen, gibt es keinem Mann das Recht, sie unsittlich zu berühren!
...ich meine es doch nicht böse.....

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher